Öffentliche Sicherheit nicht verwaschen- Nein zur Wachpolizei

„Wir Jusos Mainz-Bingen sind schockiert von der Forderung des Bundesinnenministers Thomas de Maiziere, der Wachpolizisten in deutschen Städten einsetzen möchte“, erklärt Daniel Baldy, Vorsitzender der Jusos im Landkreis Mainz-Bingen. Die Wachpolizisten sollen nach einigen Monaten Ausbildung bewaffnet und uniformiert in gefährdeten Gebieten zu mehr Sicherheit beizutragen.

„In Zeiten, in denen sich überall in Deutschland sogenannte Bürgerwehren gründen und damit das Gewaltmonopol des Staates bewusst untergraben, kann eine Hilfspolizei keine Antwort auf zunehmende Sicherheitsprobleme sein. Wachpolizisten, die nach 3 Monaten Ausbildung bewaffnet und uniformiert für Sicherheit sorgen sollen bergen mehr Gefahren als Gewinn. Die dreijährige Ausbildung zum Polizisten kann unmöglich auf 3 Monate verkürzt werden mit dem gleichen Ergebnis. Auch der Verweis auf Sachsen, wo dieses Modell seit kurzem praktiziert wird, beruhigt uns dabei nicht“ , begründet Baldy die Bedenken der Jusos gegen den Vorschlag de Maizieres.

Beteiligung„Niemand würde sich von einem Medizin-Studenten im ersten Semester operieren lassen, aber die Sicherheit soll von Hilfs-Sheriffs mit dreimonatiger Ausbildung gewährleistet werden?“  kommentiert Baldy amüsiert.

„In den letzten Jahren wurden, vor allem durch die Union, immer mehr Leistungen des Staates, vor allem im sozialen Bereich, zurückgefahren unter dem Diktat des Sparens. De Maizieres Vorschlag ist nun ein weiterer Schritt in Richtung eines Nachtwächterstaates, der seine Aufgaben immer verantwortungsloser wahrnimmt. Für uns steht fest: Mehr echte Polizei statt schlecht ausgebildete Hilfs-Sheriffs!“ fasst Baldy die Position der Jusos Mainz-Bingen zusammen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s